0049.40.35676293 info@acting-booster.de

In der Profilbeschreibung der Berlinale heißt es im allerersten Satz:
„Das öffentliche Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin zeigt jedes Jahr mehr als 400 Filme, überwiegend Welt- oder Europapremieren.″

Auf dem European Film Market, dem Berlinale Co-Production Market, den Berlinale Talents, der World Cinema Fund (WCF) und den Berlinale Residency treffen sich die Filmemacher unserer Welt.

Der deutsche Film- und Serienmarkt wird derzeit immer internationaler und noch immer denken so viel deutsche Schauspieler „nur“ den deutschen Markt.
Wie schade!

Wir leben in einer spannenden Zeit!

Große und gewaltige wirtschaftliche Veränderungen erschüttern den deutsche Film- und Serien-Markt. Es wird diskutiert, ob die ARD nicht abgeschafft werden soll und die großen Player des Weltmarktes haben ihre Fühler nach Deutschland ausgestreckt. Es gibt erste, in Deutschland produzierte, Netflix- und Amazon-Produktionen, die für den internationalen Markt und nach internationalen Standards produziert werden.

Was bedeutet das nun für Dich als Schauspieler?

Dahinter verbirgt sich eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich.

Die gute Nachricht zuerst:
Dein Markt erweitert sich unglaublich!

Und dann die schlechte Nachricht:
Deutsche Schauspieler müssen sich fachlich-künstlerisch mit international tätigen Kollegen vergleichen …

Wie schon der Wiener Caster Fritz Fleischhacker beim Filmfestes 2013 in München zum Thema deutsche Schauspieler und deren Umgang mit der Sprache feststellte “ … und weil man auch nicht unbedingt hören soll, dass Sie aus Wien oder aus München oder aus Stuttgart kommen, wenn Sie Englisch sprechen. (…) weil wir gerade diese amerikanische Serie besetzen, wir hervorragende e-castings aus Deutschland bekommen haben und es hat immer am Akzent gemangelt. Weil die natürlich einen amerikanischen Akzent wollten.“

Die Berlinale aus einer neuen Perspektive betrachten

Die Berlinale steht vor der Tür und lädt Dich ein, sie auch international zu nutzen 😉

Was hältst Du davon, wenn Du im nächsten Februar mal nicht (oder eben nicht nur) mit aller Kraft versuchst auf die Movie-Meets-Media-Party zu kommen, sondern Dich statt dessen mal auf einem der internationalen Treffpunkte rumtreibst?
Probier es doch mal mit der neutralen Beobachtung der Beteiligten auf dem Film Market. Oder mit dem Kennenlernen von jungen und spannende Talenten auf einer der offenen Veranstaltungen der Berlinale Talents.

Wende den Blick auf diesem internationalen Filmfest doch einfach mal der Internationalität zu.
Du kannst ja immer noch auf den Empfang Deines Bundeslandes, wo Du dann ja Deine Kollegen treffen kannst 😉

Ich glaube die Berlinale hat eine ganze Menge zu bieten, wenn man sie richtig anschaut 😉

X